Galerie

Vor der Vermigelhütte


 

Umgebung im Sommer


 Umgebung im Winter


In der Vermigelhütte


Geschichte der Vermigelhütte


Der Ursprung der Hütte geht auf eine Militärunterkunft zurück, welche nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr benötigt wurde.

Der Bau wurde 1946 der Sektion Zofingen des SAC zur Benützung und Wartung überlassen. 1972 hat man etwas weiter oben, an einem sonnigeren Standort eine neue Hütte gebaut. Im Herbst 1974 konnte die neue Vermigelhütte eingeweiht werden.

Ein Meilenstein in der Geschichte war die Elektrifizierung 2016. Der Strom kommt vom Ritom Kraftwerk im Tessin.

2018 wurde die Hütte weitgehend erneuert und ein Anbau bietet mehr Platz.

Mehr zur Geschichte der Vermigelhütte

 

Arnika, arnica montana

Eine aromatisch duftende Alpenpflanze. Gedeiht auf Weiden und mageren Böden bis etwa 2600m. Die ätherischen Öle und Bitterstoffe ergeben eine entzündungshemmende Tinktur. Die Pflanze wurde zur Arzneipflanze 2001 gewählt. In der Umgebung der Vermigelhütte kommt die Arnika ziemlich häufig vor. Die Pflanze ist geschützt und in grösseren Mengen giftig.