Information zum Hüttenzustieg (Stand 13. Juli 2024)


Von Andermatt zur Vermigelhütte (durch das Unteralptal)

Der Wanderweg ist absolut schneefrei.

Zwischen der Brücke «Rohr» (Pt 1524) und der Brücke «Heuplangge» (Pt 1588) ist der Wanderweg wegen Hochwasserschäden nicht begehbar.

Daher von Andermatt kommend den Wanderweg bei der Brücke «Rohr» verlassen und weiter auf der Fahrstrasse zur Vermigelhütte gehen.

 

 

Vom Oberalppass zur Vermigelhütte (1. Etappe 4-Quellenweg)

Am Maihhelspass hat es noch kleine Schneefelder.

Die meisten Wegmarkierungen und Wegweiser sind aber gut sichtbar.

Der Abstieg vom Maighelspass zur Vermigelhütte ist schneefrei und gut begehbar.

 

 

Von der Vermigelhütte zum Gotthardpass (2. Etappe 4-Quellenweg)

Von der Vermigelhütte zum Sellapass (2700m):

Im oberen Bereich hat es einige kleine Schneefelder.

Die letzten rund 100 Höhenmeter bis zum Sellapass sind durchgehend schneebedeckt. Die Wanderwegmarkierungen sind hier nur teilweise sichtbar.

 

Vom Sellapass (2700m) zum Gotthardpass:

Der Weg bis hinunter zum Passo Posmeda (Pt 2569) ist schneefrei.

Ab dem Passo Posmeda (Pt 2569) folgt ein durchgehendes Schneefeld über ca. 1 km.

 

Für diese Route braucht es hohe Schuhe mit gutem Profil, sowie Skistöcke oder Wanderstöcke.

Vorsicht auf den Schneefeldern: die Schneedecke ist dünn. Verletzungsgefahr bei plötzlichem Einsinken auf darunterliegende Steine.

 

Alternativ kannst du von der Vermigelhütte durch das Unteralptal nach Andermatt wandern. Dann mit dem Postauto (B110) von Andermatt zum Gotthardpass fahren. Z.B.:

Andermatt ab  13:30  Gotthard Passhöhe an 13:53

Andermatt ab  15:30  Gotthard Passhöhe an 15:53